Albrecht-Paul Wegener

Die Nachricht vom Tod Albrecht-Paul Wegeners hat bei den Garbsener Christdemokraten Betroffenheit und Trauer ausgelöst. Der CDU-Ratsherr verstarb am 12. Januar im Alter von 66 Jahren.

Albrecht-Paul Wegener war 1982 in die CDU eingetreten und wurde 1998 erstmalig Ratsherr der Stadt Garbsen. Darüber hinaus gehörte er lange Zeit sowohl dem Vorstand des CDU Ortsverbands Berenbostel als auch bis zu seinem krankheitsbedingten Ausscheiden im vergangenen Jahr dem CDU Stadtverbandsvorstand an. Am Herzen bei seinem politischen Wirken lag Albrecht-Paul Wegener neben dem Erhalt und die Stärkung der Garbsener Stadtteile und der Realisierung der Neuen Mitte insbesondere die Völkerverständigung. So war er auch Mitbegründer und stellvertretender Vorsitzender des Garbsener Städtepartnerschaftsvereins.

Klaus Peter, Stadtverbandsvorsitzender der CDU Garbsen, spricht den Angehörigen des Verstorbenen sein herzliches Beileid aus und versichert, die CDU werde Albrecht-Paul Wegener stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*