Editha Lorberg

Garbsen. Im Bereich der Investitionskostenförderung hat das Land Niedersachsen in 2011 neue und über das Investitionsprogramm des Bundes „Kinderbetreuungsfinanzierung“ (RIK) hinausgehende Anreize geschaffen, um den Krippenausbau zu beschleunigen.

Im Rahmen eines eigenen Landesprogramms „Richtlinie Ausbau Tagesbetreuung“ (RAT) wurden den Kommunen bisher 40 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Aus diesem Programm erhält Garbsen 210.000 Euro. Davon werden 15 Krippenplätze in der Katholischen Kindertagesstätte Corpus Christi mit 105.000 Euro und 15 weitere Krippenplätze im Kindergarten Meyenfeld mit 105.000 Euro vom Land gefördert.

„Die Zuwendungsbescheide werden noch in dieser Woche an die Stadt verschickt. Ich freue mich sehr, dass Garbsen einen weiteren Ausbau der Krippenplätze mit Hilfe des Landesförderprogramms RAT realisieren kann,“ erklärte die CDU-Landtagsabgeordnete Editha Lorberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*