SCHLOSS RICKLINGEN (bwt). Seit 2012 hat sich CDU Ratsherr Eckhard Peters für die Idee der Schloß Ricklinger stark gemacht im Dorf einen Mehrgenerationenplatz herzurichten. Dabei hat Peters parteiübergreifend bei vielen Mitstreitern aber auch Bürgerinnen und Bürgern geworben und nun steht dieses Projekt kurz vor der Fertigstellung.

Zusammen mit Ortsrat Björn Tegtmeier wurden am Montag die angeschafften und noch verpackten Geräte in Augenschein genommen. „Auch wenn man die Geräte bisher nur auf der Palette anschauen kann, so machen diese dennoch schon einen sehr guten Eindruck und wir freuen uns wenn diese dann möglichst bald von den Bürgerinnen und Bürgern benutzt werden dürfen“, so Ortsrat Tegtmeier. Die finanziellen Mittel hatte der Ortsrat Horst parteiübergreifend in den letzten Jahren bereitgestellt.

Geplant ist ein Platz für die Schloß Ricklinger, wo Jung und Alt sich zum Boulespielen, Klönen und Beisammensein treffen können. Größtenteils durch ehrenamtliches Engagement der Schloß Ricklinger, die dann auch künftig zusammen mit Mitgliedern der Vereine die Pflege und Instandhaltung übernehmen wollen und mit tatkräftiger Unterstützung des Gartenbauunternehmens Dorn aus Schloß Ricklingen soll der Platz dann Wirklichkeit werden.

„Wir wünschen uns eine breite Akzeptanz sowohl von den Mitgliedern des TSV und der TG Schloß Ricklingen, aber auch die Bürgerinnen und Bürger ohne Vereinszugehörigkeit sollen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung haben“, so der Christdemokrat Peters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*