Bisher war der Standpunkt der Landesregierung und der Deutschen Flugsicherung (DFS) immer, dass eine Verlegung der An- und Abflugrouten am Flughafen Hannover-Langenhagen nicht möglich sei. Garbsen ist dabei über Gebühr belastet. Der CDU in Garbsen war und ist immer ein Rätsel, warum dort nicht mit Nachdruck auf eine Änderung gedrängt wird.

Technisch machbar ist eine Verlegung der Flugrouten und somit eine erhebliche Reduzierung des Fluglärms. Weitere Informationen und unseren vollständigen Antrag zu diesem Thema finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*